(FOTOS) Saalschlacht-Demo 2013

Recht auf Faulheit! Welch eine erfrischend zukunftsweisende Forderung?! Auch wir haben dieses Motto verinnerlicht und veröffentlichen deshalb, mit gemütlichen 4 Monaten Verspätung, unseren Bericht zur letzten Saalschlacht-Veranstaltung.

Am 1. Juni 2013 trafen sich etwa 300 Personen zum Demostart am Waltherpark in Innsbruck ein.
Die Aussichten am besagten Tag standen für die TeilnehmerInnen denkbar schlecht, war doch ein Wolkenbruch über die Stadt heruntergekommen der die Straßen in ein Freischwimmbecken verwandelt hatte.

Trotz des strömenden Regens war die Stimmung sehr kämpferisch, da wenige Tage zuvor die Proteste auf dem Taksim-Platz in Istanbul begonnen hatten.
Dementsprechend groß war die Beteiligung der türkischen GenossInnen, die der lautstarken Demo den Anspruch einer internationalen, antifaschistischen Bewegung abrangen.

Triumphal war dann der Einzug in das Jugendzentrum Z6 wo anschließend die Veranstaltung gefeiert wurde.
Info-Tische und Essen-Stände begrüßten die BesucherInnen auf dem Weg in den Konzertsaal. Der gesamte Abend wurde vom freien Radio Frei.rad per Live-Stream übertragen.

Die Musikbeiträge der Lokalmatadore KONTRA und REBELMUSIG motivierten zum heiteren abshaken. Selbst die Zivilpolizisten zeigten sich begeistert und erwarben sogleich zwei Saalschlacht-Soli-T-Shirts. Wir werden sie damit – “undercover” – auf der nächsten Demo sehen.

Der gesamte Abend verlief lustig und stressfrei. Die im Anschluss an die Bands einsetzenden DJs MINOS und Dr. SATAN verlangten der heißblütigen Meute nochmal den vollen Einsatz ab.

Insgesamt waren an diesem Tag etwa 500 Leute zugegen. Ein voller Erfolg, der ohne die tatkräftige Unterstützung vieler HelferInnen sicherlich nicht halb so glatt abgelaufen wäre.
Insbesondere bedanken wir uns herzlich beim Kollektiv Cafe Decentral und bei VK Innsbruck. Ein tolles Fest für Innsbruck und ein starkes Zeichen der lokalen Antifa-Bewegung.
Wir sehen uns bei der nächsten Saalschlacht.